Ich habe vor kurzen einen Artikel gelesen, der einen ähnlichen Titel trug. Hier könnt ihr ihn gerne lesen – er ist auf Englisch aber die meisten sind dieser Sprache ja gewachsen.

Auf jeden Fall hat mich der Text bewegt und herausgefordert. Was hat meine Kleidung, meine Haare, meine Pflege für eine Auswirkung auf meinen Tag? Mit welcher Einstellung gehe ich in den Tag, wenn ich meine Kleidung nach dem Aufstehen gar nicht oder nur geringfügig ändere? Und was für einen Tag will ich überhaupt haben?

Stell dir mal vor

Ich lade Dich ein, auf eine kurze Reise in deine Gedanken zu gehen. Stell dir mal vor, wie dein perfekter Tag aussieht. Wann stehst du auf? Wie sieht deine Wohnung aus? Was machst du als erstes? In welcher Stimmung bist du? Was gibt es zum Frühstück? Wie verhalten sich deine Familienmitglieder? Und – was hast du an? Schließ ruhig einmal die Augen und geh durch diesen Tag. Oder nur durch die ersten Momente am Morgen. Wie fühlst du Dich und was hat deine Kleidung damit zu tun?

Ich nehme stark an, dass Du an diesem perfekten Tag keine schlabberige Hose und dein Schlaf-Shirt an hast? Oder vielleicht doch? An meinem perfekten Tag stehen ich früh auf (5:30) während alle anderen noch schlafen. Alle Kinder haben natürlich in ihren Betten durchgeschlafen – na klar! Zuerst mache ich Kaffee und dann mache ich mich im Bad fertig. Ich trage ein schönes blumiges Kleid (so eins hab ich nicht mal), es hat einen Tellerrock und kurze Ärmel.

dress for the day, you want to have.

Ich fühle mich toll!

Das kann man durchaus als utopisch bezeichnen. Doch wenn ich mir mich selbst an einem glücklichen Tag, an dem ich alles mit viel Freude erledige und viel Geduld mit meinen Kindern habe, vorstelle, spielt auch die Kleidung und damit mein gesamtes Auftreten eine Rolle. Ich fühle mich toll! Unsere innere Einstellung hat sehr viel damit zu tun. Wenn ich mir negativen Gedanken aufstehe, wirkt sich das auf den restlichen Tag aus. Ich denke auch, dass wir uns selbst positiv beeinflussen können – zum Beispiel durch unsere Kleidung. Oder dadurch, dass wir den Kaffee aus der Lieblingstasse trinken. Oder wenn wir heute mal das eigene Lieblingsgericht kochen statt immer den Kindern alles Recht machen zu wollen (vielleicht überraschen die Kleinen dich ja und mögen es!)

Was für einen Tag willst du haben?

Was möchtest du heute erleben? Wie willst du mit deinen Kindern umgehen? Welche Aufgaben stehen an? Was soll am Ende des Tages im optimalen Fall erledigt sein?

Mit welcher Einstellung möchtest du in den Tag gehen? Und welche Kleidung, welcher Look kann dich dabei unterstützen? Ja, ich meine das ernst. Ich denke, unsere Kleidung kann uns helfen.

Als Mama ist es oft das einfachste, im Gammel-Look durch den Tag zu gehen. Welchen Sinn hat es denn, sich was besonderes anzuziehen? Mich sieht doch eh keiner. Und mit höchster Wahrscheinlichkeit habe ich am Ende des Tages Milch- oder Schnupf-Flecken an allen erdenklichen Stellen.

Ich habe gemerkt, dass ich mich für meine Arbeit zu Hause auch mal „hübsch“ machen kann. Es tut gut, sich mal bewusst mit etwas zu Kleiden, das einem Freude bereitet. Das kann natürlich auch bequem sein. Je nachdem, was du eben für einen Tag haben willst!